Glas

Der Ursprung von Glas geht bis ins Ende der jüngeren Steinzeit um das 6. Jahrhundert v. Chr. zurück. Glas gehört somit zu den ältesten künstlichen Stoffen, welche sich die Menschen selber schufen und wurde per Zufall beim Brennen von Töpferware durch die Verbindung von kalkhaltigem Sand mit Natron entdeckt. Um 200 v. Chr. wurde dann dank der legendären Glasmacherpfeife und des Glasschmelzofens die Produktion von Glas revolutioniert.

Heute ist Glas ein grosstechnisch hergestelltes Massenprodukt, das auf Grund seiner Eigenschaften in vielen Bereichen eingesetzt wird. Laufende Modernisierungen der Maschinen und Forschen an der Glasmasse hat dazu geführt, dass die Unternehmen immer produktiver wurden und die Gläser immer resistenter. Ein schönes, maschinell gefertigtes Trinkglas kostet heute im Vergleich zu vor 15 Jahren noch die Hälfte ist aber in der Qualität mehr als doppelt so gut. Mundgeblasene Gläser sind exklusiv und teuer, begeistern vor allem Weinliebhaber nach wie vor mit ihrer Feinheit und Eleganz.  

Glasarten:

Einfaches Kali – Soda Glas: Das Kali-Soda Glas ist das typische Massenglas und ist die am meisten verbreitete Glassorte. Das Glas ist sehr robust, günstig und gut geeignet für starke Beanspruchungen.

Kristallglas: Das Kristallglas ist ein hochwertiges, farbloses Glas und wird in der heutigen Zeit sehr oft verwendet. Es hat eine reine, schöne Optik und kann dünnwandiger hergestellt werden als das Kali-Soda Glas. Viele Glashersteller wie Schott Zwiesel haben ihre eigens kreierten Werkstoff-Formeln und damit eine Qualitätssteigerung gegenüber herkömmlichem Kristallglas geschaffen.

Bleikristall: Ist die edelste, aber auch preisintensivste Glasart. Sie begeistert durch ihren Glanz, welcher durch den hohen Zusatz von Bleioxyd entsteht. Durch die besondere Beschaffenheit des Glases eignet sich dieses besonders für geschliffene Gläser und wird beinahe ausschliesslich in diesem Bereich verwendet.

zurück